hkk Krankenkasse folgen

hkk schüttet 24,5 Millionen Euro an rund 260.000 Mitglieder aus

Pressemitteilung   •   Mär 24, 2014 12:30 CET

Je 100 Euro hkk-Dividende für 2013 und für 2014 / Neumitglieder profitieren für 2014 von neuer Stichtagsregelung / Beitragsvorteil auch für 2015

Bremen, 24.03.2014: Die Krankenkasse hkk verschickt in den nächsten Tagen Dividenden- Schecks für das Jahr 2013 von bis zu 100 Euro an rund 260.000 Mitglieder – insgesamt rund 24,5 Millionen Euro. Als einzige bundesweit wählbare Kasse zahlt die hkk ihren Mitgliedern damit bereits zum fünften Mal in Folge einen Großteil des erwirtschafteten Jahresüberschusses zurück. Für 2014 erhalten hkk-Mitglieder weitere 100 Euro, die im Frühjahr 2015 ausgezahlt werden. Auch Neumitglieder, die bis zum 1. Dezember 2014 zur hkk wechseln, erhalten die volle Summe.

440 Euro hkk-Dividende

Insgesamt beträgt die Dividenden-Ausschüttung der hkk von 2009 bis 2014 mehr als 100 Millionen Euro. Wer in diesem Zeitraum durchgehend beitragspflichtiges Mitglied war, hat dann Rückzahlungen von insgesamt 440 Euro erhalten. Möglich sind diese Beitragsrückzahlungen aufgrund der niedrigen Verwaltungskosten der hkk, der traditionellen Schuldenfreiheit sowie des verantwortungsvollen Umgangs der Mitglieder mit den Leistungen. „Die hkk gehört zu den finanzstärksten Kassen am Markt. Mit der Dividende danken wir unseren Mitgliedern für diesen Erfolg“, erklärt hkk-Vorstand Michael Lempe.

Für 2015 günstigere Beiträge

Mit der Absicht der Bundesregierung, ab 2015 wieder kassenspezifische Beitragssätze einzuführen, entfällt die Möglichkeit, dass Kassen ihren Versicherten Beiträge zurückzahlen können. Allerdings rechnet die hkk damit, dass ihr Beitragssatz deutlich günstiger sein wird als der Branchendurchschnitt: Nach ersten Schätzungen werden hkk-Mitglieder bis zu 40 Euro je Monat sparen können. Daher profitieren die meisten Mitglieder 2015 doppelt: Sie erhalten die Auszahlung der hkk-Dividende für das Jahr 2014 und den neuen, dauerhaften Beitragsvorteil.

Preisvorteil im Wert von 570 Euro jährlich

Neben der Dividenden-Ausschüttung nutzt die Bremer Kasse ihre Finanzstärke, um ihr Leistungsangebot stetig auszubauen. So wurde zum 1. Januar 2014 das „hkk-mehr-für-mich-Guthaben“ eingeführt, mit dem Kunden Extraleistungen aus den Bereichen Vorsorge, Schwangerschaft und Naturarzneimittel im Wert von 300 Euro jährlich abrufen können. Darüber hinaus belohnt die hkk gesundheitsbewusstes Verhalten mit einem Bonus von bis zu 170 Euro. Da jeder Versicherte einen Anspruch auf ein eigenes Guthaben und einen eigenen Gesundheitsbonus hat, vermehren sich die Vorteile mit jedem mitversicherten Familienmitglied. „Damit ist die hkk eine der Krankenkassen mit dem günstigsten Preis-Leistungs-Verhältnis am Markt,“ so Michael Lempe.

Die hkk (Handelskrankenkasse) zählt mit mehr als 360.000 Versicherten (darunter 270.000 zahlende Mitglieder), 27 Geschäftsstellen und über 2.000 Servicepunkten zu den 20 größten bundesweit geöffneten gesetzlichen Krankenkassen. Zum 1. Januar 2015 wird die hkk ihren Beitragssatz spürbar senken und damit zu den preiswertesten Krankenkassen am Markt gehören. Zudem zahlt sie im März 100 Euro hkk-Dividende für 2014 an ihre Mitglieder aus. Auch die hkk-Extraleistungen übertreffen den Branchendurchschnitt: Unter anderem erstattet die hkk Zusatzleistungen in den Bereichen Naturmedizin, Schwangerschaftsmedizin und Vorsorge. Ergänzend können die Kunden vergünstigte private Zusatzversicherungen der LVM abschließen.

Die 1904 gegründete hkk gehört zum Verband der Ersatzkassen (vdek). Mehr als 750 MitarbeiterInnen in Bremen und Oldenburg betreuen ein Ausgabenvolumen von 890 Mio. Euro bei Verwaltungskosten, die 2013 mehr als 20 Prozent unter dem Branchendurchschnitt lagen. Die hkk fördert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und achtet auf einen nachhaltigen Umgang mit den Umweltressourcen.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy